Der Online-Marketing-Prozess 2018

Der Prozess

Nutzen Sie die Surf-Gewohnheiten der Internet Nutzer und bauen Sie einen Auftritt im Web auf, der Ergebnisse bringt! Das kann jeder; ob Nebenverdienst von zu Hause aus, offline Unternehmer, Handwerker, Freiberufler, Künstler etc. Jeder kann das.

Doch warum scheitern dann so viele Einsteiger? Und warum bekommen die tausenden Webseiten lokaler Geschäftsleute – Immobilienmakler, kleine Betriebe, Unternehmensberater, Trainer, Coaches,Handwerker, Finanzdienstleister, MLMer, Rechtsanwälte, Gastronomen, Boutiquen, Kunstmaler etc. – die sie für viel Geld erstellen ließen, kaum Besucher?

Ganz einfach, weil sie den fundamentalen Unterschied zwischen offline und online Geschäft nicht kennen und daher auch nicht danach handeln können.

Offline – in der realen Welt – eröffnen Sie ein Geschäft und stellen (bildlich gesprochen) Ihre Registrierkasse dort auf, wo möglichst viele Leute vorbei kommen. „Standort, Standort, Standort“… darum dreht sich (fast) alles in der realen „alten“ Welt.

Online – im Internet – sieht das ganz anders aus. Dort wartet niemand darauf, dass Sie und Ihr Geschäft über Auslagen, Werbung, Postwurfsendungen etc. zu ihm kommen. Internet Surfer gehen von selbst und ganz gezielt auf die Suche nach Ihnen und dem was Sie anbieten.
Leute, die Sie bzw. Ihre Internetpräsenz finden, sind qualifizierte Besucher, die sich genau für das interessieren, was Sie anbieten; potentielle, zukünftige Kunden.

Schlecht dagegen ist, wenn niemand Sie findet, denn dann werden Sie kein Geschäft machen…

So simpel ist das! Handeln Sie im Einklang mit den online Verhaltensmustern, dann werden Sie Erfolg haben!

Der Aufbau eines online Geschäftes ist daher auch kein einmaliger Akt, sonderen vielmehr ein natürlicher, logisch leicht nachvollziehbarer Prozess in 4 Phasen:

Inhalt -> Besucher -> VORverkauf -> Geld verdienen

Inhalt

Es gibt kaum menschliche Verhaltensweisen, die klarer und eindeutiger vorhersehbar sind, als die von Internet Surfern. Auf der Suche nach Problemlösungen führt im Allgemeinen der erste Schritt direkt zu Google. Dort geben sie Suchbegriffe, die ihr Problem beschreiben und bekommen dann in den Suchergebnissen Hinweise zu Seiten mit relevanten Informationen.

In der Praxis heisst das, dass kaum jemand nach Ihnen persönlich sucht, sondern nach dem, was Sie wissen. Also geben Sie Ihr Wissen weiter. Machen Sie daraus die Informationen, nach denen die Leute suchen. Starten Sie mit dem Aufbau Ihrer Internetpräsenz dort, wo Sie Ihre Zielgruppe treffen – bei der Suche. So finden diese zukünftigen Kunden den Weg zu Ihnen.

Besucher

Inhalt bringt Besucher!

Google liebt Inhalte, die zu ganz bestimmten Suchbegriffen/Phrasen passen. Das hilft ihm, seinen Besuchern die passendendsten Sucherergebnisse zu liefern… und damit verdient er Geld. Viel Geld. Liefern Sie also möglichst relevante Informationen zu den Ihr Thema betreffenden Suchen und Google wird Sie mit Top Platzierungen auf der ersten Seite seiner Suchergebnisse belohnen – die Garantie für einen stetig steigenden Zustrom von Besuchern; Leute, die auf Ihre Seiten kommen, um Sie zu treffen und mehr über Sie zu erfahren.

VORverkauf

Inhalt ist Ihr VORverkäufer.

Kaum ein Erstbesucher Ihrer Seite (Blog) wird sofort etwas von Ihnen kaufen. Vertrauen und Glaubwürdigkeit als Voraussetzung für eine geschäftliche Entscheidung stehen in der weitgehend anonymen Cyber World an erster Stelle. Die Frage, die Sie sich daher bei der Planung Ihres Internet Auftritts beantworten sollten, lautet daher:

„Wie soll eine völlig fremde Person im Internet ein Gefühl von Sicherheit und Vertrauen zu mir bekommen sollte?“

Weil Sie sich als Person VORverkaufen! Weil Sie Ihren Besuchern mehr bieten, als diese sich erwarten… relevante, ehrliche Informationen zu den Problemen, für die sie nach Lösungen suchen. Das verschafft Ihnen Glaubwürdigkeit und baut Ihre Autorität auf.

Mit nützlichen, hilfreiche Informationen, überzeugenden, verführerischen Botschaften und kostenlosen Angeboten machen Sie aus Ihren Lesern ein positiv gestimmtes, kaufbereites Publikum.

Geld verdienen

Ihr Marketing Motor läuft? Dann lassen Sie ihn Geld verdienen

 Jetzt ist der letzte Schritt in diesem Prozess, der Verkauf (Geld verdienen) keine Hürde mehr. Machen Ihre online Verkäufer – Ihre Verkaufstexte – keine gravierenden Fehler mehr, so wird dies der einfachste Teil des gesamten Prozesses sein. Doch dieser letzte Schritt kann nur funktionieren, wenn Sie vorher die drei ersten Schritte… Inhalt -> Besucher -> VORverkauf getan haben.

Klingt einleuchtend, oder?

Das passende Business Modell

Wo immer Sie im Moment auch stehen mögen, es gibt nicht nur ein passendes Businessmodell für Sie, sondern eine Vielzahl!

Überlegen Sie sich genau, welche Modelle Sie auswählen. Je nach Nische und Ambition passen manche zu Ihnen, andere nicht. Holen Sie sich, was am Besten zu Ihrem Geschäft, Ihren zeitlichen Möglichkeiten und Ihren Fähigkeiten passt.

Sie haben wenig Zeit? Kein Problem! Beginnen Sie langsam und nutzen jene Modelle, die mit geringem Aufwand einen schönen Nebenverdienst bringen können – Mitgliederseite, Google AdSense & Amazon Provisionen, Partnerprogramme oder der Verkauf von Produkten mit Wiederverkaufsrechten. Später können Sie diese Palette immer noch mit eigenen Produkten und/oder Dienstleistungen erweitern.

Sie betreiben ein offline Geschäft? Auch für Ihre örtliche oder regionale Klientel ist heute eine eigene Internetpräsenz (Blog, Webseite) ein MUSS, um Ihr online Image auf Social Media Plattformen (Facebook etc.) aufzubauen und Ihr Geschäft im Web bekannt zu machen und sich zu profilieren!

Doch Ihr Blog kann noch mehr für Sie tun, als nur Ihr offline Geschäft zu promoten – es schafft die Basis für eine Reihe zusätzlicher Verdienstquellen, die zu Ihrem Geschäft und Ihren Möglichkeiten passen.

Sie sind Zahnarzt? Warum starten Sie nicht ein Mitgliederblog mit Tipps und Ratschlägen zu den dritten Zähnen für die rasant wachsende Zahl von Senioren, für die dies ein zentrales Thema ist?

Sie sind Rechtsanwalt oder Steuerberater? Starten Sie Ihr Mitgliederblog mit Tipps für kleine Online Unternehmer und helfen ihnen, ihr Geschäft steuerschonend zu betreiben und juristisch unanfechtbar zu gestalten (z.B. mittels einer Offshore Company).

Sie sind Immobilien Makler oder Baumeister? Verraten Sie im Mitgliederbereich Ihres Blogs die kleinen, schmutzigen Tricks der Branche, die sonst niemand weiter gibt?

Ernährungsberater? Fitness Trainer? Physiotherapeut… Es gibt in jedem Markt noch immer jede Menge unberührter Nischen für findige Leute – Nischengeschäft Ideen.

Hausfrau oder Pensionist? Sie denken daran, ein Geschäft von zu Hause aus zu starten und sich einen Nebenverdienst aufzubauen? Mit einem Home-Business im Internet können Sie sich auch ohne Startkapital einen Zusatzverdienst zu Ihrer Pension oder ein zweites Familieneinkommen aufbauen!

Dienstleistung? Lässt sich mit Ihrem Hobby ein Dienstleistungsangebot verbinden? Dann nutzen Sie das zum Aufbau eines Kundestocks… sei es lokal (z.B. als Zauberer für Kindergeburtstage) oder global (z.B. als PHP Programmierer)… Worin sind Sie denn gut?

eProdukte – heutzutage kann fast alles digitalisiert werden. Tun Sie das und verkaufen Sie es! Haben Sie die Idee für ein dringend nötiges eBook? Schreiben Sie dieses Buch und vermarkten es über Autopilot auf Ihrem Blog.

Fotografieren Sie und besitzen eine Sammlung von ePhotos? Es gibt spezielle Agenturen, die sie Ihnen abkaufen.

Haben Sie Talent als Texter? Machen Sie diese Fähigkeit zu Geld (Texter gehören online zu den höchstbezahlten Freischaffenden).

Sie kennen sich mit Software Programmen gut aus? Recherchieren Sie Programme, auf die der Markt schon sehnsüchtig wartet.

Physische Produkte – Sind Sie handwerklich begabt und möchten Ihre Erzeugnisse von zu Hause aus verkaufen (z.B. Puppen, Adventkränze oder Seifen)? Starten Sie ein Blog zu Ihrer Produktkategorie und verkaufen von dort aus direkt an Ihre interessierten Besucher (auch parallel zu eBay).

Partner/Affiliate Programme – Holen Sie sich Ihr Einkommen, ohne ein eigenes Produkt entwickeln zu müssen. Ohne Kosten für Lager, Verpackung und Versand! „Und was ist, wenn ich bereits eigene Produkte verkaufe?” Kein Problem, suchen Sie sich Partner mit Produkten, die Ihr Angebot ergänzen (und umgekehrt).

Bestehendes online Business – Sie betreiben bereits ein online Geschäft, doch könnten mehr qualifizierte Besucher gut gebrauchen? Dann promoten Sie Ihren profitabelsten Geschäftsbereich mit einem WordPress Blog.

Network Marketing – Entwickeln Sie Ihr eigenes Blog mit einzigartigen Informationen, das interessierte Leute anspricht und Ihnen laufend neue Kontakte bringt, denen Sie Ihr Network Marketing Projekt VORverkauen und verkaufen.

Verkäufer in eBay Auktionen – Lassen Sie eBay für sich arbeiten, statt umgekehrt. Bauen Sie Ihre eigene Internetpräsenz/Blog (und nicht die von eBay) auf und schicken Ihre Besucher von dort (auch) zu Ihren eBay Auktionen. So sind Sie nicht von eBay abhängig und können Ihre Produkte auch über Ihren eigenen online Shop verkaufen und mit Google AdSense und Partner Programmen zusätzliches Geld verdienen.

Euro Millionär – Suchen Sie nach einem Modell, das Ihnen über Nacht, ohne Arbeit und Vorkenntnisse, das große Geld bringt? Dann sind Sie hier falsch – suchen Sie woanders!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.